KRAFTSTOFF- FILTER
Kraftstofffilter – Schutz der Einspritzanlage vor Rost- und Staubpartikeln sowie sonstigen Stoffen

Moderne Einspritzsysteme werden in der Funktionalität von Tankrückständen, Rost- und Staubpartikeln sowie sonstigen Stoffen beeinträchtigt. Kraftstoff-Filter schützen die Komponenten der Einspritzanlagen. Sie halten in Benzin und Dieselkraftstoff befindliche Verschmutzungen zurück und schützen die Bauteile von Verbrennungsmotoren vor vorzeitigem Verschleiß und Fehlfunktionen.

Kraftstoffe enthalten produktions- und vertriebsbedingte Verschmutzungen. Stäube, der Rost an Innenwänden von Behältern, Wasser und darin lebende Mikroorganismen können schnellen Verschleiß von Einspritzdüsen, Pumpen oder Druckregelventilen in Motoren verursachen. Daher befinden sich in jeder Kraftstoffanlage entsprechende Kraftstofffilter, die optimal an Motoranforderungen, Kraftstoffqualität und vorgesehene Betriebsbedingungen angepasst sind. Bei modernen Motoren ist die Filterung von Verschmutzungen mit einer Größe von 3 ÷ 5µm mit einer Effizienz von mehr als 90% erforderlich. Um den Anforderungen gerecht zu werden, ist in vielen Fällen mehr als ein Filter in der Kraftstoffanlage untergebracht.

Kraftstoff-Filter werden im Einzelfall nach Benzin-, Diesel- und Gasfiltern unterschieden. Je nach Bauart unterscheidet man Kraftstofffilter-Einsätze und Anschraubfilter sowie Leitungsfilter.